Bitte beachten Sie unsere Platzregeln des Golfclubs München-West!

1. Aus (Regel 27-1)

Ausgrenzen sind gekennzeichnet durch weiße Pfosten. Außerdem an Spielbahn 1 beginnend mit der Asphaltkante der Straße. Landwirtschaftliche Flächen ( z.B. Spielbahn 3 ) jenseits dieser Grenze dürfen nicht betreten werden.

2. Wasserhindernisse (Regel 26)

a) Wasserhindernisse sind mit gelben Pflöcken und/ oder Linien gekennzeichnet.
b) Seitliche Wasserhindernisse sind mit roten Pflöcken und/ oder Linien gekennzeichnet.
c) Ist ein Ball im Wasserhindernis Loch 10 (Spielrichtung links und hinter dem Grün) oder ist es bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball, der nicht gefunden wurde, in diesem Wasserhindernis ist, so kann der Spieler nach Regel 26 verfahren oder als zusätzliche Wahlmöglichkeit einen Ball mit einem Strafschlag in der Drop-Zone fallen lassen.

3. Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25)

Der Platzbereich kenntlich gemacht durch Bodenanker mit weißen oder blauen Seilen, durch blaue Pfähle oder weiß eingekreiste Flächen ist Boden in Ausbesserung, in dem nicht gespielt werden darf. Liegt der Ball eines Spielers in diesem Bereich oder behindert solcher die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, so muss der Spieler Erleichterung nach Regel 25-1 in Anspruch nehmen.

4. Behördlich schützenswerte Landschaftsteile (Biotope)

Biotope sind durch Pfähle mit grünen Köpfen gekennzeichnet, woraus spielen und betreten verboten ist. Es gilt Platzregel 3, Anhang I, Teil B der
Golfregeln (Seite 187-190) Ein schwerwiegender Verstoß gegen die Platzregel Ziffer 7 liegt vor, wenn Bewerber das Biotop betreten. Dies kann bereits beim ersten Verstoß
gemäß 33-7 mit Disqualifikation für das Turnier und mit Platzverbot geahndet werden.

5. Unangemessene Verzögerung, langsames Spiel (Regel 6-7)

Es gelten die Richtlinien zum Spieltempo, die der Deutsche Golf Verband in den für seine Verbandswettspiele geltenden DGV-Wettspielbedingungen festgelegt hat.

Unter anderem:

  • Falls ein Ball verloren sein könnte, muss sicherheitshalber ein provisorischer Ball nachgespielt werden!
  • Der erste Spieler hat 50 Sekunden Zeit ab Eintreffen am Ball/Abschlag (incl. Probeschwung und sonstigen Vorbereitungen) seinen Ball zu spielen.
  • Die folgenden Spieler (auf gleicher Höhe mit dem Ball des ersten Spielers) müssen, sobald sie an ihrem Ball sind, mit 40 Sekunden auskommen (sie können schließlich schon die 50 Sekunden des ersten Spielers gedanklich zur Vorbereitung nutzen).

Nachzulesen im Web, www.golf.de, unter Rules 4 you: Zeit für den Schlag

Strafe für Verstoß gegen Platzregeln:
Zählspiel- 2 Strafschläge/Disqualifikation
Lochspiel- Lochverlust

6. Handynutzung/elektronische Kommunikation

Das Mitführen von sende- und/oder empfangsbereiten elektronischen Kommunikationsmittel oder deren Benutzung auf dem Platz wirkt störend und rücksichtslos.
Stellt die Spielleitung eine schwerwiegende Störung des Spielbetriebs durch die Benutzung eines solchen Gerätes durch einen Spieler oder Caddie fest, so kann die Spielleitung diese Störung als schwerwiegenden Verstoß gegen die Etikette bewerten und eine Disqualifikation aussprechen.

7. Verwendung von GPS- & Laser- Entfernungsmessgeräten:

Bei vorgabewirksamen Turnieren sind diese Geräte zugelassen.

8. Üben/Nachputten (Regel 7-2 Anmerkung 2)

Ein Spieler darf im Zählspiel keinen Übungsschlag (z.B. „Putten oder Chippen“) nahe oder auf dem Grün des zuletzt gespielten Lochs ausführen oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen.

Strafe für Verstoß: 2 Schläge am nächsten Loch
Strafe für Verstoß am letzten Loch: 2 Schläge an diesem Loch

 

Z U S Ä T Z L I C H E H I N W E I S E :

1. Abschläge:
Herren gelb, CR = 71,8, Slope 127
Damen rot, CR = 73,4, Slope 122

2. Entfernungsmarkierungen zum Grünanfang:
100 m = weiße Pfosten mit einem schwarzem Ring
150 m = weiße Pfosten mit zwei schwarzen Ringen
200 m = weiße Pfosten mit drei schwarzen Ringen
Angaben auf den Sprinklerdeckeln der Fairway-Beregnung

3. Spielunterbrechung:

a) Signal für Aussetzung des Spiels durch die Spielleitung wegen Gefahr: „ein langer Signalton”

Die Spieler müssen unverzüglich das Spiel unterbrechen und dürfen es erst dann wieder aufnehmen, wenn die Spielleitung die Wiederaufnahme angeordnet hat (Strafe: Disqualifikation).

b) Bei normaler Spielunterbrechung (z. B. witterungsbedingt): „wiederholt drei aufeinander folgende Signaltöne“

c) Signal für Wiederaufnahme des Spiels: „wiederholt zwei aufeinander folgende Signaltöne“

d) Achtung: Spielunterbrechung bei Blitzgefahr obliegt grundsätzlich der Eigenverantwortung des Spielers (Regel 6 – 8.a.II)

4. Schutzhütten:
Schutzhütten befinden sich am Tee 1 & 10 (Hütterl), am Abschlag Bahn 4, rechts neben Grün Bahn 11, Bahn 17 im Notfall, in den Hallen der Greenkeeper. Ein Blitzschutz ist jedoch nicht gewährleistet.

5. Einreichen der Zählkarte:
– Ergebnisse sind unverzüglich nach Beendigung des Spiels im Club-Sekretariat abzugeben (Regel 6-6.b) gilt.
– Unklarheiten sind vor Abgabe mit der Spielleitung zu klären.

6. Starter/Ranger handeln im Auftrag der Spielleitung

7. Spielleitung: wird vor jedem Turnier bekannt gegeben

Wir wünschen Ihnen ein gutes Spiel.

Die Spielleitung Stand 2016

1. Die Golf Cart Miete wird für eine Golfrunde (9 oder 18-Loch) oder für den Akademieplatz berechnet.
2. Unmittelbar nach der Golfrunde ist das Golf Cart vor dem Sekretariat abzustellen und der Schlüssel im Sekretariat abzugeben. Sollte das Sekretariat nicht besetzt sein, geben Sie den Schlüssel bitte in der Clubhaus-Gastronomie ab oder werfen Sie ihn in den Greenfee-Briefkasten.
3. Die Benutzung der Golf Carts ist ausschließlich Erwachsenen ab 18 Jahren gestattet. Aufgrund der Querung über eine öffentliche Straße, ist aus versicherungstechnischen Gründen ein Führerschein erforderlich.
4. Das Golf Cart ist für max. 2 Personen mit 2 Golfbags zugelassen.
5. Die 90° Regel: Das Golf Cart am Fairway-Rand oder Wege bis auf Ballhöhe fahren. Dann auf direktem Wege auf dem Fairway zum Ball fahren. Das Fairway ist auf gleichem Wege wieder zu verlassen und zur nächsten Ballposition zu fahren.

Sprich: Die Fairways möglichst schonen, vor allem bei Feuchtigkeit und Nässe!

6. Anweisungen der Hinweisschilder „CARTS“ sind zu beachten sowie den Anweisungen unserer Mitarbeiter Folge zu leisten.
7. Vorgrüns, Grüns und Abschläge sind großzügig zu umfahren. Golf Carts sind nicht näher als ca. 10 m zum Vorgrün oder dem Grün zu fahren.
8. Besonders ständig kritische Stellen bitten wir weiträumig zu umfahren!
  • Bahn 6: Halten Sie Abstand um den Teich herum und ab Beginn des Vorgrüns
  • Bahn 10: Benutzen Sie bitte den Cartweg auf der rechten Seite der Bahn zur Überquerung des Bachlaufes und fahren Sie ausschließlich im Semirough. Die linke Seite der Spielbahn ist mit dem Cart zu meiden, ebenso der Bereich um das Grün.
  • Bahn 11: Bitte stellen Sie Ihr Cart auf der linken Seite des Abschlages ab.
9. Nicht durch Pfützen, Nassstellen, abgesperrte Bereiche oder blau markierte Bereiche fahren.
10. Kreuzungen müssen mit Schrittgeschwindigkeit überquert werden.
11. Schäden am Cart müssen umgehend dem Club gemeldet werden.
12. Der Cart-Mieter haftet für die durch ihn verursachten Schäden am Cart, Gelände, Gebäude, etc.
13. Wege, die für den öffentlichen Verkehr bestimmt sind, dürfen nicht befahren werden. Ausgenommen ist die Querung der Straße vom Parkplatz zu Tee 1 bzw. zu den weiteren Abschlägen und die Querung der Straße von Bahn 15 zu Tee 16, sowie der Parkplatz.
14. Die Nutzung von Golf Carts bei Dunkelheit ist untersagt.
15. Die Benutzung des Golf Carts erfolgt auf eigene Gefahr.
16. Die Benutzung eines Golf Carts berechtigt nicht zum automatischen Durchspielen.

Grundsätzlich gilt: Fahren Sie rücksichtsvoll und verhindern Sie personen- oder verkehrsgefährdende Situationen durch Umsichtigkeit. Nehmen Sie Rücksicht auf Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer, besonders auf dem Parkplatz des Golfclubs.

Vielen Dank!

1. Spielbedingungen:

Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln ( einschließlich Amateurstatut ) des Deutschen Golfverbandes e.V. und Platzregeln des Golfclub München-West Odelzhausen e.V. Das Wettspiel wird nach dem DGVVorgabensystem ausgerichtet. Einsichtnahme in die Verbandsordnung ist im Clubsekretariat möglich.

2. Aussetzung des Spiels wegen Gefahr:

Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt, so dürfen Spieler das Spiel nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Versäumt ein Spieler das Spiel rechtzeitig zu unterbrechen, so ist er disqualifiziert, sofern nicht die Aufhebung dieser Strafe nach Strafe nach Regel 33-7 gerechtfertigt ist.

-> Signaltöne siehe Platzregeln.

3. Üben:

Ein Spieler darf auf oder nahe dem Grün des zuletzt gespielten Lochs keinen Übungsschlag spielen. Im Falle eines Übungsschlags auf oder nahe dem Grün des zuletzt gespielten Lochs zieht sich der Spieler die Strafe von 2 Schlägen am nächsten Loch zu; im Falle des Verstoßes auf dem letzten Loch der Runde an diesem Loch.

4. Neue Löcher:

Die Spielleitung darf in Übereinstimmung mit der Anmerkung zu Regel 33-2b bestimmen, dass Löcher und
Abschläge für ein Runden Wettspiel, das an mehreren Tagen abgehalten wird, an jedem Tag an anderer
Stelle gelegen sein dürfen.

5. Stechen:

DGV- Schwerste / Leichteste gemäß SWSH

6. Cart – Regelung:

Carts dürfen bei Wettspielen nur eingesetzt werden, wenn eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorliegt.

7. Änderungsvorbehalt:

Die Spielleitung hat bei begründeten Fällen bis zum 1. Start das Recht, die Ausschreibung zu ändern. Nach dem 1. Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen außergewöhnlicher Umstände zulässig.
Handynutzung/elektronische Kommunikation:

  • Das Mitführen von sende- und/oder empfangsbereiten elektronischen Kommunikationsmitteln oder deren Benutzung auf dem Platz wirkt störend und rücksichtslos.
  • Stellt die Spielleitung eine schwerwiegende Störung des Spielbetriebs durch die Benutzung eines solchen Gerätes durch einen Spieler oder Caddie fest, so kann die Spielleitung diese Störung als schwerwiegenden
    Verstoß gegen die Etikette bewerten und eine Disqualifikation aussprechen.
8. Verwendung von Laser-Entfernungsmessgeräten:

Bei vorgabewirksamen Turnieren sind diese Geräte zugelassen.

9. Meldungen:

Meldungen zu den Wettspielen können persönlich, durch Eintragung auf der entsprechenden Meldeliste im Clubhaus oder im Internet unter www.mygolf.de/Turnieranmeldungen.

10. Meldeschluss:

Meldung nach dem jeweiligen Meldeschluss können nicht berücksichtigt werden.

11. Mitteilung: Einreichen der Zählkarte:

Die Zählkarte ist im Sekretariat zurückzugeben. Erst wenn der Spieler das Sekretariat verlassen hat, gilt die
Zählkarte als abgegeben.

12. Doping:

Die Spielleitung kann in der Ausschreibung verlangen, dass die Spieler Anti-Doping-Richtlinien einhalten.

13. Mindestteilnehmerzahl:

Die Spielleitung behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl ein Turnier abzusagen.

14. Startzeiten:

Startzeiten können im Sekretariat telefonisch erfragt werden und werden per SMS-Versand an die Spieler
verschickt oder können über das Internet www.mygolf.de erfragt werden.

15. Sollzeiten:

Die Zeitvorgabe beträgt für 9 Löcher 2 ¼ Stunden und für 18 Löcher 4 1/2 Stunden. Zwischen Loch 15 und Tee 16 wird eine sog. “Transferzeit” von 5 Minuten eingeräumt. Die bei Zeitverzögerung zu verhängenden Strafen werden von der Turnierleitung festgelegt. Es steht ausschließlich der Spielleitung zu, Strafpunkte zu verteilen oder Teilnehmer zu disqualifizieren.

16. Doppelpreisausschluss:

Sofern es in der Wettspielausschreibung keine Angaben zu den Doppelpreisausschlüssen gibt, gilt der Doppelpreisausschluss ( Brutto vor Netto )

17. Beendigung des Wettspiels:

Das Wettspiel ist mit Aushang der vollständigen Ergebnisliste beendet.

18. Änderungen:

Die Spielleitung hat in begründeten Fällen das Recht, die Platzregeln abzuändern, die Startzeiten neu festzusetzen oder abzuändern sowie die Ausschreibungsbedingungen abzuändern oder zusätzlich Bedingungen heraus zugeben.

19. Datenschutz:

Mit der Meldung zum Wettspiel willigt der Spieler ein, dass sein Name, sein Bild und seine Wettspielergebnisse
gedruckt bzw. digital veröffentlicht werden.

1. Turniertag / Start

Mit Anmeldung min. einen Tag vorher im Sekretariat, können Sie Ihre Runde
jederzeit, sofern es der Spielbetrieb erlaubt, spielen.

2. Abschläge / Platz

Herren: gelb
Damen: rot

3. Austragungsmodus

Zählspiel nach Stableford gem. Regel 32.1b über 9 oder 18 Löcher.

4. Spielbedingungen

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des Deutschen Golfverbandes e.V. Die Registrierte Privatrunde wird nach dem DGV-Vorgabensystem ausgerichtet. Einsichtnahme in diese Verbandsordnungen ist
im Sekretariat möglich. Es gelten die Platzregeln und allgemeinen Regeln des Golfclub München-West Odelzhausen e.V.

5. Spielberechtigung

Mitglieder des GC München-West Odelzhausen e.V. und Amateure, die Mitglied in einem DGV (oder EGA) Golfclub sind und einem Mindesthandicap von 54 haben.

6. Zähler

Der Zähler muss eine Mindesthandicap von 45 vorweisen.

Der Spieler muss den Zähler stellen!!!

7. Preise

Keine

8. Meldungen

Anmeldung im Sekretariat unmittelbar vor Antritt der Runde

Die Anmeldung muss folgende Einzelheiten berücksichtigen:
– Datum der Runde,
– Name des Spielers,
– Name und Vorgabe des Zählers,
– Bezeichnung der Zählspielabschläge, von denen gespielt wird.

9. Meldegebühr

10,00 EUR

10. Spielleitung

Mitarbeiter des Sekretariats

11. Beendigung

Die Zählkarte ist unverzüglich nach Beendigung der Registrierten Privatrunde abzugeben, nachdem der Zähler sie unterschrieben hat und der Spieler sie
gegengezeichnet hat. Abgabe der Zählkarte im Sekretariat.

12. Änderungsvorbehalt

Änderungen der Ausschreibung sind in begründeten Fällen zulässig.

Der Golfclub München-West Odelzhausen e.V. erwartet auf der Anlage eine dem Golfsport angemessene Bekleidung.

Nicht erwünscht sind:
1. Damen

Oberteile mit Spaghetti-Trägern, bauchfreie Tops, Leggings oder Jogginganzüge.

2. Herren

Ärmellose T-Shirts, Shirts und Polos ohne Kragen oder Jogginganzüge.
Bluejeans – insbesondere für Erwachsene – erachten wir als nicht adäquate Golfbekleidung.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Platzregeln des Golfclubs München-West!